... das gibt's nur einmal!

Gebecke live ...
Die Veranstaltungsreihe

09.10. um 19.30 Uhr

Simone Solga

Simone Solga

'Das gibt Ärger.'

Jetzt geht die Party richtig los. Simone Solga lässt alle Hemmungen fallen. Die Kanzlersouffleuse rechnet endgültig mit ihrem Arbeitgeber ab, denn was Berlin mit Deutschland macht, das haut den stärksten Gaul um. Politisch korrekt war gestern, und so steht jetzt schon fest: das gibt Ärger. Klare Aussprache ,schnelles Reaktionsvermögen ,Fähigkeit zur geschmeidigen Meinungsanpassung – bisher für die Souffleuse alles kein Problem . OstVergangenheit kein Hinderungsgrund , tadelloses Führungszeugnis. Einst noch als „politische Sackkarre“ oder „machtgeile Flüstertüte“ bezeichnet, wurde sie schließlich befördert zur „Pille“ der Merkel, weil sie ganz Schlimmes verhütet. Doch wenn die Kanzlersouffleuse mal auspackt, dann kann Berlin einpacken. Und man weiß, wo so was endet: Vorm Untersuchungsausschuss oder in der Badewanne. Begleiten Sie die Solga live an ihre Grenzen und noch ein ganzes Stück weiter. Und wenn Sie sich auf dieses Abenteuer einlassen, dann sind Sie nicht mehr einfach nur Steuerzahler, nein Sie werden Komplize, Weggefährte, Seelenfreund und Fluchthelfer. Und Sie werden was zu Lachen haben! Versprochen. Wer nicht lachen konnte, bekommt sein Geld zurück. (Foto: Pressefoto/smetek.de)

Karten:
Vorverkauf 25,- € über Antiquariat und Buchhandlung Gebecke
Abendkasse: 28,- €
oder über Eventim

Wo?: Tagungs- und Veranstaltungszentrum Palais Salfeldt

25.10. um 19.30 Uhr

Wolf Biermann

Wofl Biermann

'Barbara - Liebesnovellen und andere Raubtiergeschichten'

"Barbara" versammelt unerhörte Herzblatt-Novellen von außergewöhnlichen Charakteren, denen Wolf Biermann begegnet ist. In 18 oft hinreißend kuriosen, oft zärtlich-rabiaten Erzählungen führt uns der Poet seine Zeitgenossen vor Augen: berühmte wie unberühmte. Da ist Ruth Berlau, die tragische Geliebte Brechts, die sich ihre übermächtige Feindin Helene Weigel nicht kleinreden lassen will - und schon gar nicht kleinsingen! Biermann erzählt die wahre Geschichte von der "beißwütigen Barbara" und vom Mann, der sich für Rembrandt hält. Vom Ostberliner Stricher, dessen Frau Monika ihm das Brotmesser in den Rücken rammt, oder von seiner Liebesaffäre mit einer zerbrechlichen Geigen-Gitarre. Der nette alte SS-Mann in Ostberlin fragt: Bin ick'n Mensch? Und unvergesslich: Biermanns im doppelten Sinn schlagfertiger Freund Manfred Krug, der einen Volkspolizisten in den Wahnsinn treibt. Erstmals erzählt Wolf Biermann von proletarischer Sexualaufklärung und warum seine Mutter ihn ohrfeigte, ein einziges Mal. In seinem Ostberliner Lotterbett liegt die traumhafte Geliebte Garance, die sich an der langen Leine der Stasi in Westberlin prostituieren muss. In diesen und weiteren Storys zeichnet Wolf Biermann ein berührendes, vielfältiges Bildnis von der Liebe und von tapferen Menschen in bewegten Zeiten. (Foto: Thorsten Jander)

Lesung und Gespräch mit Wolf Biermann, Andreas Öhler (Moderation) und Manuel Soubeyrand (Vorleser)

Karten:
Vorverkauf 18,- € über Antiquariat und Buchhandlung Gebecke
Abendkasse 25,- € (20,- € ermäßigt)
oder über Eventim

Wo?: Tagungs- und Veranstaltungszentrum Palais Salfeldt

03.11. um 17.00 Uhr

Andrea Sawatzki

Rene Marik

'Andere machen das beruflich'

Andrea Sawatzkis hinreißende Heldin Gundula Bundschuh macht Schule: Endlich bietet sich für Gundula die Gelegenheit, auf eigenen Füßen zu stehen. Matz' Lehrerin fällt aus - und Gundula soll für sie einspringen. Eine Herausforderung, der sich Gundula kurzentschlossen stellt. Die Hegel-Schule richtet demnächst ihr 200stes Jubiläum aus - und Gundula soll ein Theaterstück auf die Beine stellen. Das wird nicht ohne die Unterstützung ihrer gesamten Familie über die Bühne gehen ...
Andrea Sawatzki, geboren 1963, gehört zu den bekanntesten deutschen Film- und Fernsehschauspielerinnen. Nach ihrem Spiegel-Bestseller »Ein allzu braves Mädchen« erschien die turbulente Weihnachtskomödie »Tief durchatmen, die Familie kommt«, die mit Andrea Sawatzki, Axel Milberg und anderen für das ZDF verfilmt wurde. Mit »Von Erholung war nie die Rede« und »Ihr seid natürlich eingeladen« veröffentlichte sie mittlerweile zwei weitere Bücher um die Familie Bundschuh. Andrea Sawatzki lebt zusammen mit ihrem Mann, dem Schauspieler Christian Berkel, und den zwei gemeinsamen Söhnen sowie drei Hunden in Berlin. Noch 2019 wird »Andere machen das beruflich« ins Fernsehen kommen. (Foto: Lars Borges)

Lesung mit Andrea Sawatzki

Karten:
Vorverkauf 18,- € über Antiquariat und Buchhandlung Gebecke
Abendkasse 20,- €
oder über Eventim

Wo?: Tagungs- und Veranstaltungszentrum Palais Salfeldt

14.11. um 19.30 Uhr

René Marik

Rene Marik

'Wie einmal ein Bagger auf mich fiel'

Die tragikomische, äußerst unterhaltsame Geschichte eines Jungens aus der Provinz, der ins Leben aufbricht. Der junge Held ist niemand anderes als der bekannte Puppenspieler und Autor René Marik, durch dessen kindliche Augen betrachtet die Erwachsenenwelt zum Irrewerden öde und verlogen scheint. Doch schöne Mädchen, Martini und die Neue Deutsche Welle verheißen Rettung vor dem sicheren Tod durch Langeweile und Spießertum – und wo kann man sich schon freier fühlen als auf einem frisierten Mofa auf einer Landstraße?
René Mariks erste Lebensjahre spielen sich an einem ziemlich schrägen Ort ab: Mit seiner Familie lebt er in einer Bundeswehr-Kaserne im Westerwald, wo seine Eltern die Kantine schmeißen. Wie ein Außerirdischer wächst René in einer Familie auf, in der das gemeinsame Schweigen und der Bratensoßengeruch sein Leben nicht nur sonntags wie Fichtenharz überziehen. Doch zum Glück gibt es Leidensgenossen. Gemeinsam durchläuft die gelangweilte Dorfjugend den Wahnsinn namens Schule, frisiert lahme Mofas, und in der Zeit der sprießenden Pickel tauchen da plötzlich die Mädchen auf, so wunderschön und unerreichbar. Mit großem erzählerischem Gespür führt René Marik mitten hinein in sein Coming-of-Age in der Provinz der 1970er-Jahre. In eine Geschichte, in der Tragik und Komik nahe beieinander liegen und das Gift eines Familien-Geheimnisses langsam beginnt, seine Wirkung zu entfalten…
René Marik, geboren 1970, ist Komiker, Gitarrist, Sänger, Schauspieler und diplomierter Puppenspieler. Anfang der Nullerjahre gelang ihm mit seinem Bühnenprogramm Maulwurfn der Durchbruch. Seitdem lässt er im großen Stil die Puppen tanzen. Der Autor lebt in Berlin. (Foto: ZeHage)

Lesung mit René Marik

Karten:
Vorverkauf 15,- € über Antiquariat und Buchhandlung Gebecke
Abendkasse 18,- €
oder über Eventim

Wo?: Tagungs- und Veranstaltungszentrum Palais Salfeldt

28.11. um 19.30 Uhr

Stefan Schwarz

Stefan Schwarz

'Der kleine Gartenversager'

Wenn der grüne Daumen nach unten zeigt.

Garten ist, wenn du von Selbstversorgung träumst und mit einer halben Tasse schrumpeliger Erdbeeren nach Hause kommst. Garten ist, wenn auf dem Nachbargrundstück die Kindergeburtstagsfeier beginnt, sobald du in den Liegestuhl sinkst. Garten ist, wenn Unkräuter dir Mathe-Nachhilfestunden in exponentieller Vermehrung geben. Garten ist, wenn du dir irgendwann wünschst, dass Obstbäume für immer beschnitten bleiben.
Stefan Schwarz, seit zwanzig Jahren einer der erfolglosesten Kleingärtner Leipzigs, erzählt auf umwerfend komische Weise vom Scheitern im Grünen und warum alles vergebliche Stutzen, Jäten, Sprengen, Zupfen dennoch glücklich macht. (Foto: Dagmar Morath)

Lesung mit Stefan Schwarz

Karten:
Vorverkauf 15,- € über Antiquariat und Buchhandlung Gebecke
Abendkasse 18,- €
oder über Eventim

Wo?: Tagungs- und Veranstaltungszentrum Palais Salfeldt

11.01. um 19.30 Uhr

Thorsten Havener

Thorsten Havener

'Feuerproben'

Das neue Programm von Thorsten Havener führt direkt in die Köpfe der staunenden Zuschauer. In unterhaltsamen und beeindruckenden Live-Experimenten erleben sie, welchen ungeheuren Einfluss unsere Gedanken auf unsere Emotionen und damit auch auf unser Handeln haben - und wie wir das aktiv steuern und für uns nutzen können. Haveners Show bietet überraschende Einblicke in die Welt der Vorstellungskraft, Menschenkenntnis, Suggestion und Empathie. (Foto: Sammy Hart)

Show mit Thorsten Havener

Karten:
Vorverkauf
Abendkasse

Wo?: Tagungs- und Veranstaltungszentrum Palais Salfeldt

Buchhandlung & Antiquariat Gebecke
 
Pölkenstraße 3
06484 Quedlinburg
Tel.: +49 (0) 3946 / 26 98
E-Mail: info[a]gebecke.com

Öffnungszeiten:
 
Mo-Fr: 9.30 - 18.00 Uhr
Sa: 9.30 - 13.00 Uhr

Impressum     Datenschutz

Buchhandlung Gebecke Logo